Istanbul – Meeting of souls

Mit dem Regisseur Michael Hehl hinter der Kamera entstand der Film 2009 als ein Dokumentarfilm über Istanbul. Die Dokumentation zeigt verschiedene Gesichter und Seelen Istanbuls. Denn sie ist eine Reise vom asiatischen in den europäischen Teil der Millionenmetropole am Bosporus. Hehl zeigt dabei Menschen, die völlig verschiedene Lebenssituationen und Ausgangspunkte haben. Er fragt diese Menschen nach ihrer Meinung und ihren Erfahrungen über diese Metropole. Unter diesen Menschen sind ein kurdischstämmiger Familienvater, ein Straßenmusiker, ein junger Filmemacher, eine Rockband, ein Obdachloser, eine emanzipierte Frau, ein Maler so wie der Dekan einer Privatuniversität und die Geschichte des ältesten und mittlerweile abgerissenen Romaviertels Sulukule. Viele Lebensgeschichten kommen zusammen, um die Geschichte einer Stadt zu erzählen. Das Besondere an diesem Film ist, dass der Zuschauer in den 110 Minuten nicht einmal mit Klischees konfrontiert wird.  „Informativ, sachlich und aufklärend“, sagen die Münchener Cineasten über diesen Dokumentarfilm.  Der Film wurde 2009 in ausgewählten Kinos in Deutschland gezeigt und ist jetzt als DVD zu erwerben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: